Sie sind hier: Startseite » Medien » Rubriken » Filme » Der Pianist

Filmtipp

Der Pianist

Der Pianist

Wladyslaw Szpilman, ein berühmter polnischer Pianist, lebt mit seiner wohlhabenden Familie in Warschau. Als 1939 die Wehrmacht in Polen einmarschiert bekommen die Spilzmans zu spüren wie die Nazis gedenken mit Juden umgehen zu müssen. Sie werden in das Warschauer Ghetto verfrachtet. Wladyslaw verdient ein wenig Geld als Pianist in einem Café für seine Famile. Doch 1942 soll sie deportiert werden, er kann von einem polnischen Kollaborateur gerettet werden. Sein einsamer Überlebenskampf beginnt. In einem Bautrupp schuftet er bis zur Erschöpfung. Dort schmuggelt er auch Waffen für den Untergrund in das Ghetto. Doch er muss aus dem Ghetto fliehen und zieht direkt außerhalb des Ghettos in eine kleine Wohnung, von wo er auch direkt des Aufstand des Ghettos miterlebt...

DVD

Verpackung: Digipack
Bildformat: 16:9
Tonformat:Deutsch: Dolby Digital 5.1 und DTS 5.1
Englisch: Dolby Digital 5.1
Untertitle: Englisch, Untertitle für Gehörlose
Extras: Kinotrailer , Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes Menü, Dokumentation über das Ghetto von Warschau, Foto- und Postergalerie, Musik-CD mit 2 Liedern von Spilzman

Bewertung

Darsteller

Was soll man da noch sagen. Ich denke der Oscar für den Hauptdarsteller sagt alles.

Dialoge

Selten waren die Dialoge so schön ausgearbeitet wie hier. Selbst während langen Dialogszenen werden sie nicht langweilig oder gar langatmig. Es ist schon ein Genuß wenn sich Wladyslaw unterhält, denn der Darsteller bringt die Dialoge ernst und 100%ig Glaubwürdig rüber.

Ausstattung/Effekte

Es ist klar, dass dieser Film nicht den Hauch von Effekten eines "Soldat James Ryan" hat. Soll er auch nicht. Die Kulissen hingegen wirken so real, man denkt das man selber im Ghetto steht, überall hungernde Menschen oder schikanierende deutsche Soldaten. Die Kleidung der Menschen entspricht genau den damaligen Verhältnissen im Ghetto. Recht eindrucksvoll fand ich aber die Zerstörung Warschaus bevor die Rote Armee einrückt.

Story

Die Story ist schon fast episch. Kein Wunder basiert sie doch auf wahren Begebenheiten. Daher kann und möchte ich dazu keine weiteren Beurteilungen abgeben. Nur kann ich mich mit der FSK 12 Einteilung nicht abfinden. Für einen 12 Jährigen ist eine solche Untat wohl nicht so verständlich, da er zum Teil recht derbe ist (z.B. wird ein alter Mann, weil er nicht aus dem Rollstuhl steigen kann, vom Balkon gestürzt).

DVD

Der Film wurde als Special Edition (1. Auflage) getestet und bietet ein hervorragendes Bild und einen guten Ton. Die Extras sind phantastisch. Schließlich kommen 2 DVDs und eine Musik-CD in der schönen Verpackung nach Hause.

Oscars


Regie: Roman Polanski
Dartsteller: Adrian Brody, Thomas Kretschman, Emilia Fox, Ed Stoppard, Frank Finlay, Julia Rayner, Joachim Paul Assböck
ASIN: B00009VW9I
Veröffentlichung: 2. Juni 2003, Polen, Deutschland, Frankreich, England
FSK: ab 12
Spieldauer: 143 min.

[sve]

Bestellen bei Amazon.de


2 Kommentare

  1. unbekannt schrieb am 23. Januar 2006, 18:39 Uhr:

    sehr guter film

  2. ute brandt schrieb am 19. Januar 2008, 00:09 Uhr:

    der fim zeigt die brutalität des krieges, die menschenverachtung, den völkermord. gleichzeitig die solidarität welche menschen in not erfahren.
    die erinnerung an die schrecken und verbrechen des krieges müssen wachgehalten w erden.
    sowie die erinnerung an die menschen welche ihr leben für andere reskierten und gaben.
    dieser fim macht dies deutlich.
    ich finde diesen film sehr beeindruckend. jeder sollte ihn sehen.

Kommentar schreiben

Teilen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Filmtipp mit. Bitte beachten Sie, dass vor der Veröffentlichung eine redaktionelle Prüfung des Textes erfolgt. Die Kommentare geben nicht immer die Meinung der Redaktion wieder.

Kommentar schreiben





 


[zur Übersicht]

Quelle: www.Panzer-Archiv.de - Alles über die stählernen Giganten im Zweiten Weltkrieg.
URL dieser Seite: http://www.panzer-archiv.de/content/medien.php?id=22
Gedruckt am: Freitag, 18. August 2017, 21:53 Uhr
© 2001 - 2017 Team Panzer-Archiv

Weitere Informationen

» Suche

 

» Medientipp

Hitler 1936-1945
[Hitler 1936-1945]