Sie sind hier: Startseite » Jagdpanzer » Deutschland » Panzerjäger I

Panzerjäger I

Hier ist schön das Laufwerk das Kampfpanzers I erkennen.

Foto: Hier ist schön das Laufwerk das Kampfpanzers I erkennen. vergrößerte Ansicht anzeigenBild als Postkarte versenden

» Fotogalerien zum Panzer

Datenblatt in einem neuen Fenster anzeigen Zusammenfassung

Schon 1939 wurden auf Basis des Panzer I verschiedene Tests unternommen. Aus einem dieser Tests entstand der Panzerjäger I, welcher wegweisend für die Entwicklung der nächsten Jahre werden sollte, denn er war der erste echte Jagdpanzer. Alkett baute insgesamt 132 Panzer I Ausf. B um, Skoda baute insgesamt 70 weitere Fahrzeuge. Umbauten auf Basis der Ausf. A kamen aufgrund der mangelnden Motorleistung und geringeren Größe nicht in Frage. Die offene Wanne erhielt die tschechische 4,7 cm Pak 36(t), welche durch ein Schild zu drei Seiten hin geschützt war. Oben und hinten war der Aufbau offen. Die Panzerung der Schilde war sichtlich bescheiden, lediglich 14,5 mm trennten die Besatzung vom Gegner. Während die Schilde bei Alkett Fünfseitig waren, verbaute Skoda Siebenseitige. 

Die Kanone war dafür um einiges besser. Die 4,7 cm Pak hatte eine Rohrlänge von 2040 mm (L/43,4). Zum Vergleich, der Panzer III Ausf. E hatte nur eine 3,7 cm Kanone mit einer Länge von 1665 mm. Die Kanone konnte also durchaus überzeugen und eignete sich in der ersten Zeit hervorragend zur Panzerbekämpfung. Das Manko war leider, dass sich die Waffe nur um 15° Grad zu jeder Seite schwenken ließ. Zwar ist dies immer noch mehr als z.B. beim Jagdpanther (jeweils 11°), aber zum bauähnlichen Marder II (rechts 32° und links 33°) sehr wenig. Allerdings war mit der Kampfkraft des "4,7 cm Pak (t) (Sfl) auf Panzerkampfwagen I Ausf. B" in der Sowjetunion bald Schluss. Gegen die neueren Panzer war er zu schwach und sein Panzerschutz faktisch nicht vorhanden. Trotzdem konnte er in Afrika als Übergangslösung noch einige Erfolge vorweisen.

Anmerkung des Autors: Alle Angaben wurden Stand aktuellen Wissens erstellt. Eine Überarbeitung erfolgt kontinuierlich. [sve]

» Weitere Informationen zum Thema

Quelle: www.Panzer-Archiv.de - Alles über die stählernen Giganten im Zweiten Weltkrieg.
URL dieser Seite: http://www.panzer-archiv.de/jagdpanzer/deutschland/panzerjaegeri/panzerjaegeri.htm
Gedruckt am: Sonntag, 24. September 2017, 21:25 Uhr
© 2001 - 2017 Team Panzer-Archiv

Weitere Informationen

» Suche

 

» Medientipp

Walter Heinlein - Vom Fahnenjunker zum Abteilungsführer
[Walter Heinlein - Vom Fahnenjunker zum Abteilungsführer]