Sie sind hier: Startseite » Kampfpanzer » Italien » Carro Armato M13/40

Carro Armato M13/40

Ein M13/40 beim Verladen.

Foto: Ein M13/40 beim Verladen. vergrößerte Ansicht anzeigenBild als Postkarte versenden

Datenblatt in einem neuen Fenster anzeigen Zusammenfassung

Nach den schlechten Erfahrungen mit den Panzern Carro Veloce 33 und Carro Veloce 35 sowie dem Carro Armato M11/39, entwickelte man einen neuen Panzer, den M13/40.

Da der M11/39 in Afrika von den Briten zusammengeschossen wurde, musste die Panzerung im Vergleich zum Vorgänger um 10 mm auf nun insgesamt 40 mm erhöht werden. Die Hauptwaffe stellte nun eine von Ansaldo stammende 4,7 cm starke Kanone da. Sie war in der Lage die Panzerung der englischen Panzer zu durchschlagen, auch hatte sie eine höhere Reichweite.

Der Motor, das Getriebe und das Fahrwerk waren aber fatalerweise keine Neuentwicklung, sondern wurden direkt vom M13/39 übernommen. Dadurch waren die Fahrleistungen genauso miserabel wie beim Vorgänger.

Der M11/40 hatte seinen ersten Kampfeinsatz am 9. Dezember 1940 bei Sollum-Halfaya.

Nach der Einstellung der Panzerproduktion wurde das Fahrwerk aber noch für Selbstfahrlaffeten weiter gebaut.

Anmerkung des Autors: Alle Angaben wurden Stand aktuellen Wissens erstellt. Eine Überarbeitung erfolgt kontinuierlich. [sve]

Quelle: www.Panzer-Archiv.de - Alles über die stählernen Giganten im Zweiten Weltkrieg.
URL dieser Seite: http://www.panzer-archiv.de/kampfpanzer/italien/carroarmato/carroarmato.htm
Gedruckt am: Sonntag, 19. November 2017, 17:05 Uhr
© 2001 - 2017 Team Panzer-Archiv

Weitere Informationen

» Suche

 

» Medientipp

Axis & Allies
[Axis & Allies]